Ansichtssache

ANSICHTSSACHE

Foto, Film & Musik

200909_SPAX_kl
200909_SPAX2_kl

BESCHREIBUNG

Jeder Mensch nimmt seine Umgebung aus seiner eigenen, individuellen, subjektiven Perspektive wahr. Um ein Quartier für die Bewohner*innen lebenswert, gesund und zukunftsorientiert zu gestalten, kann es von Vorteil sein, sich das Quartier durch die Augen der Bewohner*innen anzuschauen.

 

Hier setzt unser Projekt an. Wir unternehmen mit den Teilnehmer*innen einen Streifzug durch ihr Quartier. Wir lassen uns ihre Lieblingsorte zeigen, aber auch die Orte, die sie meiden. Wir lassen die Jugendlichen Motive finden, die sie schön finden - die ihr Viertel repräsentieren. Wir lassen uns von ihnen führen, lassen uns erklären, was in ihrem Quartier passiert. Woher kommen die Menschen? Was gibt es für Probleme? Aber natürlich auch: Worin sehen sie das Potential in der interkulturellen Ausrichtung des Quartiers.

 

Ein Teil des Projektes ist es, diese Führung mit einer Videokamera zu begleiten. So sollen die Jugendlichen Teilnehmer*innen eine kleine Dokumentation produzieren.

Der zweite Teil des Projektes besteht daraus, die Teilnehmer*innen mit „Einmal“-Kameras auszustatten. Hier haben sie „nur“ 32 Bilder. Diese Beschränkung, die sie aufgrund modernster Fototechnik in ihrem Mobiltelefon gar nicht mehr kennen, soll ihren Blick schärfen. Entscheidungen und Perspektivwechsel - beides soll in unserem Projekt intuitiv erfahren werden.

Uns als dritten Teil vertonen die Teilnehmenden die im Projekt entstandenen Bilder und Aufnahmen und nähern sich musikalisch den Fragen „Wie geht es uns in unserem Quartier? Was müsste sich verbessern? Wer lebt hier und wie wird hier gelebt?“.

 

Der Abschluss dieses Projektes bildet die Übergabe der entstandenen Materialien (Bilder & Song) an die Verwaltung der jeweiligen Stadt. Eine weitere Möglichkeit wäre, die Ausstellung / Präsentation der Materialien Bilder im Rathaus oder einem anderen öffentlichen Ort.

 

Mit „Ansichtssache“ bieten wir jugendlichen Teilnehmer*innen zwischen 13 – 27 Jahren ein kreatives Mitmach-Projekt, das ihnen die Möglichkeit bietet, sich mit Hilfe von unterschiedlichen künstlerischen Werkzeugen dem Thema „Das Zusammenleben in unserem Stadtteil“ zu nähern, es aus ihrer Perspektive zu dokumentieren und sich sowie dem o.g. Thema über die Präsentation ein Gehör für ihre Themen zu verschaffen.

 

Dieses Projekt zielt darauf, die Jugendlichen zu aktivieren, ihnen eine Stimme zu geben und ihnen zu helfen, ihren Stadtteil im Sinne eines zugewandten Miteinanders mitzugestalten.

 

Kontakt und weitere Informationen:

Jörg Flehnert | Agentur KUNSTkind

T.: 01522 / 652 40 48

e.: j.flehnert@kunstkind.de

WEITERE PROJEKTE MIT SPAX

Die Grundidee dieses Projektes besteht darin, mit jugendlichen Teilnehmer*innen über das Thema Heimat zu sprechen. Was macht für sie Heimat aus? Was Verbinden sie mit diesem Begriff? Mit wem teilt man sich „seine“ Heimat?


Mehr Info

AUSNAHMSWEISE: SCHWARZ-WEIß

Genre

Wir leben in einer Demokratie. Wir leben in einem Land, indem die Kulturen der Welt ihren Einzug gehalten und einen festen Platz in unserer Mitte haben. Unsere Welt, unser Alltag – unser Leben ist bunt. Rechtspopulisten und zersetzende Kräfte versuchen immer wieder mit allen Mitteln uns die Farbe aus dem Leben und unseren Gedanken zu tilgen und sie schwarzweiß zu färben.

 

Mehr Info

Diese Website verwendet Cookies. Durch Klicken auf ' Zustimmen' akzeptieren Sie unsere Verwendung von Cookies.

Erfahren Sie mehr
Akzeptieren